Im KÖLNER FRIEDENSFORUM sind Menschen aktiv, die sich für eine friedliche Welt engagieren

Wir über uns

Seit mehr als 25 Jahren

  • verbreiten wir Kenntnisse über die Gefahren von Kriegspolitik und Militarisierung der Gesellschaft,
  • vertreten öffentlich friedliche Alternativen in internationalen Konflikten,
  • initiieren Bündnisse, organisieren Aktionen gegen Kriege, für Abrüstung – insbesondere von atomaren und anderen Massenvernichtungswaffen.

Wir wollen uns nicht damit abfinden, dass „Militärinterventionen“ in aller Welt – in unserem …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/neuer-beitrag-von-elvira/

ATOMWAFFEN ABSCHAFFEN – WELTWEIT

HIROSHIMA UND NAGASAKI TAG

Köln, 6. August 2016

Zu den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki finden auf der Domplatte(ab 15 Uhr) und im Park am Aachener Weiher (ab 20 Uhr 30) auch in diesem Jahr am 6. August Gedenk- Veranstaltungen statt.

Näheres ist dem Faltblatt zu entnehmen:

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/atomwaffen-abschaffen-weltweit/

Weder Putsch noch Ein-Mann-Diktatur

Mahnwache zu den Ereignisen in der Türkei und in Köln

Aus aktuellem Anlass – der gigantesken pro-Erdogan-Show am 31.7. in Köln – veranstalten Kölner Antifaschisten, Friedensengagierte und demokratische MitbürgerInnen mit türkischen Wurzeln eine Mahnwache  unter der oben genannten Losung. Im folgenden der Text des Aufrufs:

WEDER PUTSCH NOCH EIN-MANN-DIKTATUR! SCHLUSS MIT DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN BRD UND AKP-REGIERUNG! Mit der Mahnwache protestieren wir gwgen den misslungenen …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/weder-putsch-noch-ein-mann-diktatur/

Freiheit für den ukrainischen Kriegsdienstverweigerer Ruslan Kotsaba!

Freiheit für ukrainischen Kriegsdienstverweigerer!

Vortrag und Diskussion mit Uliana Kotsaba, Ehefrau des ukrainischen Journalisten und Kriegsdienstverweigerers Ruslan Kotsaba und Kai Ehlers, Osteuropa-Experte.

Eine Veranstaltung der DFG-VK Gruppe Köln

in Kooperation mit dem Kölner Friedensforum, der Friedensinitiative Köln Klettenberg, dem Friedensbildungswerk Köln und connection e.V.

 Do, 2.Juni 2016 – 19 Uhr

 Allerweltshaus Köln – Großer …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/freiheit-fuer-den-ukrainischen-kriegsdienstverweigerer-ruslan-kotsaba/

Kunstaktion in Porz – Zündorf am 26. Mai 2016

Vorher...

 

Christo was here?

1932 wurde das Ehrenmal in Porz- Zündorf für die gefallenen Soldaten („Unsere Helden“) des Ersten Weltkrieges errichtet. Acht Jahre nach Beendigung des von Deutschen entfesselten verbrecherischen Zweiten Weltkrieges bekamen „Unsere Helden“ des Hitler-Feldzugs 1939-45 den Zusatztext:“ Die dankbare Gemeinde Zündorf, 4.Oktober 1953“. Dankbar: wofür? Für Gräueltaten und Millionen Tote?

Diese …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/kunstaktion-in-porz-zuendorf-am-26-mai-2016/

Netzwerk des Todes

Kriminelle Verflechtungen von Waffenindustrie und Behürden? Diese Frage stellt eine Veranstaltung der Friedensinitiative Sülz-Klettenberg. Sie zu beantworten, ist Jürgen Grässlin eingeladen, Bundessprecher der DFG-VK und Mitautor des Buches „Netzwerk des Todes“, das sich mit genau dieser Frage befasst. Ob in Mittel- oder Südamerika, Afrka oder im Nahen Osten – wo es zu Polizeigewalt, zu Mafia- …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/netzwerk-des-todes/

Büchel und Ramstein sind überall

Eine Veranstaltung mit Aktivistinnen der Friedensgruppe Code Pink aus den USA

Friedensaktivistinnen aus USA zu Gast bei der Kölner Friedensbewegung: Toby Blomé, Ann Wright sowie Elsa Rassbach, US-Bürgerin mit deutschen Wurzeln, sind engagiert in der Friedensgruppe Code Pink, die seit dem Irakkrieg der 2000er Jahre in den USA mit Aufsehen erregenden Aktionen an die Öffentlichkeit tritt. Zusammen mit Roland Blach von der DFG-VK sprechen sie in …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/buechel-und-ramstein-sind-ueberall/

Ostermarsch Rheinland 2016

Ostersamstag von Köln nach Düsseldorf

Auch in diesem Jahr zeigt die Friedensbewegung an Ostern in vielen Städten ihr Gesicht: Beim Ostermarsch Rhein-Ruhr demonstrieren wir unter den Hauptlosungen:

Fluchtursachen erkennen -Verantwortliche benennen – Kriegsursachen beseitigen!  Rüstungsexporte stoppen, Atomwaffen ächten, zivile Lösungen schaffen!

(Ganzer Aufruf und alle Infos hier: http://www.ostermarsch-rheinland.de) Die Kölner Friedensbewegung beteiligt sich an Kundgebung und Demo in Düsseldorf: Beginn 14 …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/ostermarsch-rheinland-2016/

Frieden-für-Syrien-Demo in Köln

Am 11.März 17 Uhr Rudolfplatz, Demo durch die Innenstadt, Abschluss 18.30 am Dom

Ein Bündnis Kölner Organisationen, darunter das Friedensforum, ruft zu dieser Antikriegs-Demo auf:

Den deutschen Militäreinsatz in Syrien beenden, für Verhandlungen und einen zivilen Wiederaufbau, für eine Beendigung des deutschen Militäreinsatzes, für den Stopp aller Waffenexporte nach Syrien und in die Region, für einen Waffenstillstand und Verhandlungen.

Der 2001 von den USA ausgerufene und von …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/frieden-fuer-syrien-demo-in-koeln/

„Wir sind hier, weil ihr bei uns seid.“

Podiumsdiskussion am 1.3. im DGB-Haus über den Zusammenhang von Flucht, Krieg und Armut

Willkommen oder nicht – ginge es nach dem Verursacherprinzip, haben Flüchtlinge aus den von Krieg und Armut ruinierten Ländern allen Grund, hier zu sein. Wer und was genau verursacht die Fluchtgründe der Menschen, die zu uns kommen? Wer schickt Soldaten? Wer liefert die Waffen? Zu wessen Gunsten und zu wessen Lasten werden Wirtschafts- und Handelsverträge …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/wir-sind-hier-weil-ihr-bei-uns-seid/

Der Irrsinn geht weiter

Bericht zum Soldatengottesdienst 2016

P1330312 Transparent 21.1.16 Terror Krieg Menschenrechte

Gestaltet wurde der Soldatengottesdienst im Kölner Dom dieses Jahr nicht vom Brachialprediger Meisner, sondern zum zweiten Mal vom Soldatenflüsterer Kardinal Woelki. Vor dem Dom „same procedure as every year“. Die Friedensbewegung: Alt und Jung protestierte mit Transparenten und Sandwiches. Die Polizei: was am Silvesterabend am und im Hauptbahnhof an Einsatzfreude fehlte, wurde hier gegen die …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/der-irrsinn-geht-weiter/

Ältere Beiträge «