«

»

Beitrag drucken

„Der Mann, der die Welt rettete“ Film und Diskussion anlässlich des Hiroshimatags

The Man Who Saved the World – Der Mann, der die Welt rettete

5. August 2020, 19 Uhr, Museum Ludwig, kostenloser Eintritt. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Film und Diskussion

Flyer als pdf

Eine Septembernacht im Jahre 1983. Der sowjetische
Oberst Stanislaw Petrow stuft einen vom militärischen
Kontrollsystem gemeldeten nuklearen Angriff der USA als Fehlalarm ein. Er trifft unter enormen Druck eine einsame Entscheidung und verhindert damit ein nukleares Inferno.

Der Film „The Man Who Saved the World – Der Mann, der die Welt rettete“ rekonstruiert die Ereignisse jener Nacht. Das Filmteam begleitet außerdem 22 Jahre später den vereinsamten Petrow in die USA, wo seine historische Tat schließlich gewürdigt wird. Durch diese Reise ändert sich sein Leben: Er trifft auf Amerikaner, die einst seine Feinde waren. Darunter Robert De Niro, Matt Damon und Kevin Costner. Die Tat des früheren Oberst Petrow kommt nun
endgültig an die Weltöffentlichkeit und Petrow erhält im UN- Gebäude einen Preis, der die Inschrift trägt: „The Man Who Saved the World“

Eine Veranstaltung vom Kölner Friedensforum, dem Arbeitskreis Hiroshima-Nagasaki, der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen e. V. (DFG -VK), Greenpeace Köln, dem Allerweltskino Köln und anderen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/der-mann-der-die-welt-rettete-film-und-diskussion-anlaesslich-des-hiroshimatags/