Seite drucken

Hiroshima-Nagasaki-Park

Das Gelände zwischen Aachener Weiher und Bachemer Straße bekam den Namen Hiroshima-Nagasaki-Park.
Die Einweihung erfolgte am 7. August 2004 mit einem großen Fest im Museum für Ostasiatische Kunst und auf den Parkwiesen. Der Kölner Oberbürgermeister war vertreten durch die Bürgermeisterin Renate Canisius. Die Einweihung wurde von vielen Kölnern und Friedensfreunden aus der näheren und weiteren Umgebung wahrgenommen. Unter den Festrednern war selbstverständlich auch Kazuo Soda, seit 2001 Träger des Aachener Friedenspreises. Er sagte damals: „Wir brauchen keine Militärbasen, wir brauchen Friedensbasen wie diesen Park.“

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/hiroshima-nagasaki-arbeitskreis-2/hiroshima-nagasaki-park/