«

»

Beitrag drucken

Kölner Anti/Militäratlas- Krieg beginnt hier!

Kölner Anti-MilitäratlasEndlich liegt er vor: der Kölner Anti/Militäratlas, erstellt von der „Gruppe Bundeswehr- wegtreten“. Sein Erscheinen ist jetzt notwendiger denn je, in Zeiten, in denen sich die BRD auf immer mehr und riskantere Kriegsabenteuer einlässt.

Der Atlas beschreibt die Funktion der „Neuen Bundeswehr“ nach der Bundeswehrreform. Er listet die in Köln beheimateten Bundeswehreinrichtungen, aber auch Rüstungsfirmen, die Verquickung von Kultur,  Aus- Bildung, Kirche, Rat, Parteien usw. auf.

Der Atlas zeigt aber auch, dass es Widerstand gegen diese Militarisierung in unserer Stadt gibt. Dass es Bürger gibt, die gegen das Militär protestieren, gerade wenn es sich bürgernah, gerne auch mal wohltätig und auch als „normalen“ Arbeitgeber darstellen will.

Eine kleine Karte mit der Lage aller beschriebenen Standorte gibt eine gute Übersicht. Sie rechtfertigt auch den Namen „Atlas“. Sie lädt vielleicht auch dazu ein, den Militaristen einen Besuch abzustatten, um dort einen Aufkleber „Krieg beginnt hier“ anzubringen.
Alles ist gut lesbar, übersichtlich layoutet und in eine handliche Broschüre verpackt.

Die Verfasser*innen sind sich bewußt, daß dieser Atlas auch „weiße Flecken“ enthält. Sie hoffen allerdings, daß dieser „Mangel“ andere antimilitaristische Leser*innen dazu anregt, selbst zu recherchieren, zu sammeln und vielleicht als Koproduktion ein Ergänzungsheft zu veröffentlichen.

Preis: € 5.–

Erhältlich, u.A. :

Im Friedensbildungswerk Köln, Obenmarspforten 7 -11, 50667 Köln, Telefon: 0221- 952 19 45

Über P. Keller, Trajanstr. 5, 50678 Köln, E-Mail: paulilula@gmx.de

Im SSK, Salierring, Nähe Barbarossaplatz

 

Presse:

Artikel „Junge Welt“ :  Köln lebt vom Töten

Stadtrevue, Dezember 2015, „Eisiger Wind auf der Domplatte“, Seite 13

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/koelner-antimilitaeratlas-krieg-beginnt-hier/