«

»

Beitrag drucken

Mediale Kriegstrommeln stoppen

Eine Veranstaltung der Friedensinitiative Sülz-Klettenberg

Wer die Bevölkerung davon überzeugen will, dass Krieg ein notwendiges Mittel der Politik ist, muss dafür Überzeugungsarbeit leisten. Stimmt aber der Eindruck, dass „die Politik“ und „die Medien“ oft auf gleicher Ebene agieren, wir also „einseitig“ informiert werden? Gibt es tatsächlich so etwas wie ein (stilles) „Netzwerk“ zwischen Politik und Medien? Zu diesem Thema hat Claudia Haydt gearbeitet und wir freuen uns, dass sie mit uns und Ihnen darüber diskutieren möchte.
Wann?         9.9.2015 um 19.30 Uhr
Wo?               Tersteegenhaus, Emmastr.6, Cafeteria,1.Stock
Referentin:  Claudia Haydt, Soziologin, Vorstandsmitglied Informationsstelle Militarisierung Tübingen
In Zusammenarbeit mit DFG-VK Köln, Kölner Friedensforum, Friedensbildungswerk Köln

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/mediale-kriegstrommeln-stoppen/