«

»

Beitrag drucken

Militärmacht Deutschland – Vortrag und Diskussion mit Tobias Pflüger/IMI

18. September 2018, 19.30 Uhr

Auf dem Weg zu einer bedeutenden Militärmacht ist die Bun­desrepublik Deutschland ein gutes Stück voran ge­kommen. Zahlenmäßig gehört die Bundeswehr zu den drei großen Armeen in der EU: sie durchläuft einen stän­digen Pro­zess modernster Waffenent­wicklung und -aus­rüstung.

Veranstaltungs-Flyer (PDF)

Sie hat die Führungsrolle bei diver­sen „Einsät­zen“ in aller Welt, nimmt wichtige Kommandopos­ten in der NATO ein und ist treibende Kraft beim Aufbau einer EU-Militär­macht Dazu die Kriegsinfrastruktur auf deut­schem Bo­den: das Luftkriegszentrum Kalkar (NATO und Bundes­wehr), die in Büchel gelagerten US-Atomwaffen (mit deut­scher „atomarer Teilhabe“), demnächst das Lo­gistikzentrum von NATO und Bundes­wehr in Ulm, das Mann­schaft und Gerät noch schneller und näher am Einsatz­ort bereit stellen soll. Au­ßerdem die US-eigenen Kriegsführungs-zentren wie Ramstein für den Drohnen­krieg und Africom für die Kriege in Afrika.

Was hat die Anhäufung von Militärpotential für eine Wir­kung auf die betriebene Politik? Angeblich erhöht es die Sicherheit unseres Landes – oder ist das Gegenteil der Fall?

Darüber spricht und diskutiert

TOBIAS PFLÜGER, Vorstand der Informa­tionsstelle Mili­tarisierung (IMI) und MdB Die Linke


18. September 2018, 19.30 Uhr

Alte Feuerwache Großes Forum, Melchiorstr. 3

Es laden ein: Kölner Friedensforum,. AK Geopolitik und Frieden (Kölner Friedensforum und attac Köln), Friedensinitive Sülz-Klettenberg, DFG-VK Köln

ViSP: Rolf Noack,Obenmarspforten7-11, 50667Köln                                  www.koelnerfriedensforum.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/militaermacht-deutschland-vortrag-und-diskussion-mit-tobias-pflueger-imi/