«

»

Beitrag drucken

Vorkriegszeit? Russlandbilder in den deutschen Medien

Mit Fritz Pleitgen, Ulrich Teusch und Stefan Korinth,

Moderatio: Walter van Rossum.

Es laden ein: Kölner Friedensforum, Friedensbildungswerk Köln, Lutherkirche Südstadt, Städtepartnerschaftsverein Köln- Wolgograd, ver.di Köln- Bonn- Leverkusen, Volkshochschule Köln.

Dienstag, 5. Februar 2019, 19 Uhr,  Forum VHS am Neumarkt

 

Die Tatsache liegt offen zutage. Das Russlandbild in den meinungsbildenden Medien bei uns ist negativ. Eindeutig.

Warum dominieren ausschließlich die schlechten Nachrichten? Auch und gerade wenn die politischen Beziehungen gespannt sind, sollte man erwarten, dass Journalisten die Ursachen vorurteilsfrei prüfen, die jeweiligen Interessen abklopfen und auch andere Meinungen als die eigene zu Wort kommen lassen.

Ist das innerhalb des selbst geschaffenen Mainstreams schon nicht mehr möglich? Was kann das Ergebnis dieser medialen Monokultur sein? Ein etabliertes Feindbild, offen nur für die Eskalation?

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://koelnerfriedensforum.org/vorkriegszeit-russlandbilder-in-den-deutschen-medien/